Uni Wien Bachelor Internationale Entwicklung abgeschafft

Uni Wien An der Uni Wien wird der Bachelor Internationale Entwicklung abgeschafft, dafür soll es einen Masterstudiengang geben. Foto: Gryffindor/wikimedia/ccc-by-sa3.0 ➧

Schon seit geraumer Zeit plante die Uni Wien, dass das Bachelor-Studium Internationale Entwicklung einzustellen. Mitte Juni diesen Jahres wurde ein Master-Studium IE geschaffen um dann den Bachelor IE abzuschaffen.

Mit einer großen Mehrheit wurde das neue Master-Studium Internationale Entwicklung (IE) vom Senat der Universität Wien beschlossen und gleichzeitig das Bachelor-Studium IE eingestellt. Stefan Newerkla ist der Vorsitzende der Curricularkommission und ist überzeugt davon, dass an der Wiener Uni Experten der Internationalen Entwicklung mit der höchst möglichen Qualifikation ausgebildet werden können. Die ÖH kritisierte diesen Beschluss scharf.

 Der Zugang zum Master-Studium

 Laut der Universität soll der Zugang zum Master-Studium IE über zwei Erweiterungscurricula erfolgen. Hierfür werden Wahlfächer von unterschiedlichen einschlägigen Studiengängen angeboten. Studenten der Volkswirtschaft, Soziologie, Politikwissenschaft und anderen Studienfächern können bereits ab dem Wintersemester 2012/13 in ihrem Bachelor-Studium eine spezielle zusätzliche Ausbildung wählen, die ihnen den Einstieg in das Master-Studium IE ermöglicht. Somit werden im Masterstudiengang IE Studenten verschiedener Fachrichtungen zusammengeführt.

Scharfe Kritik der Entscheidung

 Scharfe Kritik wurde vom Vorsitzteam geübt, sie kritisieren, dass bei der Entscheidung den Bachelor abzuschaffen, nicht auf die Bedürfnisse der Studenten eingegangen wurde. Das Bachelor-Studium IE war ein begehrtes Studium, mit welchem das kritische Denken gefördert wurde, so äußerte sich die ÖH, die die Abschaffung ebenso als politische Entscheidung verurteilt. Begleitet wurde die Sitzung von Protesten und, laut Medienberichten, von einem massivem Polizeiaufgebot.

Auch die SPÖ Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, Petra Bayr bedauert, dass an der Uni Wien das Studium nicht weitergeführt wird. Sie kritisiert vor allem, dass die Studenten nicht genug in den Entscheidungsprozess eingebunden wurden und nun wegen fehlender Geldmittel ein zukunftsträchtiges und erfolgreiches Studium eingestellt würde.

Der Rektor ist nicht auf die Forderung der Studenten eingegangen, das Studium einer externen Beurteilung und professionellen Analyse zu unterziehen, bevor es abgeschafft wird, obwohl für diese noch genügend Zeit bliebe.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter Studium abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.