Facebook-Seite „Spotted: University of Linz“ bringt Single-Studenten anonym zusammen

Facebook soll in Linz Studenten zusammenbringen. Facebook soll in Linz Studenten zusammenbringen. Foto: F. Gopp / pixelio.de ➧

Ein soziales Netzwerk als Verkuppel-Plattform: Auf Facebook wird Studenten jetzt geholfen, Kommilitonen zu erreichen, die man sonst nicht ansprechen würde. In zahlreichen Ländern ist das Projekt „Spotted“ bereits erfolgreich.

Nicht umsonst wird die Uni oft als Partnerbörse bezeichnet: Zahlreiche Liebesgeschichten beginnen am Campus, ob in der Bibliothek, im Vorlesungssaal oder in der Mensa. Für alle, die jemandem sehen, an dem sie Interesse haben, sich aber nicht trauen, das Objekt der Begierde anzusprechen, gibt es jetzt ein neues Konzept. „Spotted“ hilft Studenten via Facebook, den oder die Angebetete(n) anzusprechen, ohne dass diese(r) erfährt, von wem die Nachricht kommt. Eine eventuelle Ablehnung wird so nicht peinlich. Auch in Linz hilft die Seite „Spotted: University of Linz“ verliebten Studenten auf die Sprünge. Die Nachricht wird auf der Fanseite gepostet – natürlich ohne Namen des Verfassers – sodass alle bei der Suche nach der Person helfen und Hinweise abgeben können.

Idee aus Amerika

Die Idee ist brandneu und findet ihren Ursprung an britischen und amerikanischen Universitäten. Im Dezember wurden dort die ersten „Spotted“-Seiten erstellt, in den meisten Fällen wollen die Gründer anonym bleiben. In zahlreichen Ländern findet das Konzept bereits großen Anklang – nicht zuletzt auch in Österreich. Vorreiter war die Uni Wien, mittlerweile gibt es die Partnervermittlung via Facebook auch in Linz, Salzburg, Innsbruck und Graz. Laut Medienberichten waren die wenigen Wochen, in denen das Projekt „Spotted“ bisher aktiv war, sehr erfolgreich. Viele Betreiber berichten bereits von erfolgreich vermittelten Personen und frischgebackenen Paaren. Auch in Linz boomt die Facebook-Seite: Seit ihrer Gründung am 24. Dezember des letzten Jahres hat „Spotted: University of Linz“ bereits 2.250 Anhänger. Auf den Kuppler-Seiten wird dabei viel Wert auf Seriosität gelegt: Die Betreiber vieler „Spotted“-Ableger haben bereits beteuert, dass alle Einträge kontrolliert werden. Das Projekt soll keine Plattform bieten, um jemanden öffentlich bloßzustellen.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.